Alfavision bietet mit der neuen Komplettanlage eine Oberflächenkontrolle in der Produktion an. In der Produktionslinie werden Ventilplättchen beidseitig kontrolliert. Es werden mikroskopisch feine Defekte wie z. B. Kratzer, Dellen, geometrische Abweichungen sowie Beschädigungen erkannt.

Die Bauteile werden in einem Schwingförderer vereinzelt den Kameras zugeführt. Mit Spezialoptiken und Mehrfach-Beleuchtungen werden die Defekte sichtbar gemacht. Anschließend werden die Bauteile in unterschiedliche Behälter sortiert.

Die bisherige vollständige Kontrolle erfolgte manuell unter hohem personellem und zeitlichem Aufwand. Jedes Bauteil wurde von beiden Seiten unter einem Binokular geprüft. Die vollautomatisierte Lösung beansprucht nur 2 Sekunden Prüfzeit pro Teil. Dadurch kann der Kunde seine Produktion wesentlich steigern.

Die Prüfergebnisse werden auf dem Bildschirm farbig dargestellt und es wird ein schriftliches Prüfprotokoll erzeugt.

Das Oberflächenprüfsystem kann auf unterschiedliche Bauteile angepasst werden.