Telescanner Inline

Der Telescanner ist ein robustes 2D-Messgerät für den mobilen Einsatz in der Produktion. Die Besonderheit des Telescanners ist eine telezentrische Optik auf der gesamten Breite bis zu 2000 mm mit einer Tiefenschärfe von 50 mm. Damit können auch Bauteile mit unterschiedlichen Höhen mit einem Scan vermessen werden. Der Scanner kann große Bauteile in Sekunden vermessen. Damit eignet er sich z. B. in der metallverarbeitenden Industrie für die globale Aufmaßkontrolle, zum Vermessen von Elektroplatinen, Kunststoffen oder technischen Geweben. Der Anwender hat beim Messen die Wahl zwischen DIN ISO fein, mittel oder grob. Die entsprechenden Toleranzen werden den Messwerten zugeordnet. Alternativ lassen sich Messvorschriften mit individuellen Vorgaben für die Toleranzen auf Basis der zugehörigen Bauteilzeichnungen erzeugen. Die gewünschten Außen- und Innen-Konturen werden angeklickt und die Bauteile dann automatisch vermessen.

Die Vermessung erfolgt wahlweise im Durch- oder Auflicht.

Der Scanner kann auch zur Kontrolle von Oberflächendefekten wie Kratzern, Dellen und Lunkern eingesetzt werden. Telescanner können direkt in der Produktionslinie integriert oder als separates Prüfgerät beigestellt werden. Ohne mechanische Verstellung können unterschiedliche Bauteilstärken aufgelegt und vermessen werden. Die erreichbare Messunsicherheit beträgt 0,05 mm. Optional können aus den Scandaten eines Objektes Zeichnungsdaten in Form von DXF-Dateien erzeugt werden (reverse engineering). Neben einer umfangreichen Softwaregrundausstattung an Mess- und Prüffunktionen werden auch kundenspezifische Lösungen angeboten.